Fahrschule Remigius

So Zeugnis da ? Wer ein Bild von seinen Zeugnis postet bekommt die erste Fahrst…

Posted by in fbNews

So Zeugnis da ?

Wer ein Bild von seinen Zeugnis postet bekommt die erste Fahrstunde zum Preis des Durchschnitts !!!!

Alle diejenigen die ihre Ferien nutzen wollen um den Führerschein zu machen –

Wir sind da
-in klimatisierten Autos und Schulungsräumen !

Allen anderen schöne Ferien

0

Hat was

Posted by in fbNews

Hat wasChronik-FotosFind ich genial

0

Aufgrund der vielen Nachfragen….. Ferienreiseverordnung gilt vom 1. Juli bis…

Posted by in fbNews

Aufgrund der vielen Nachfragen…..

Ferienreiseverordnung gilt vom 1. Juli bis zum 31. August 2013

Ramsauer: Erleichterungen für den Ferienverkehr 2013Erscheinungsdatum01.07.2013Laufende Nr.138/2013Um Staus und Stress für die Autofahrer in der Ferienreisezeit zu minimieren, wird neben dem ganzjährigen Sonn- und Feiertagsfahrverbot für Lkw in der Ferienreisezeit auch ein befristetes Samstagsfahrverbot für Lkw verhängt: Die Verbotszeiten gelten an allen Samstagen vom 1. Juli bis 31. August jeweils in der Zeit von 7.00 – 20.00 Uhr. Die Ferienreiseverordnung tritt am 1. Juli in Kraft.Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer:“Mit den Fahrverboten für Lkw auch an Samstagen entlasten wir unsere Straßen. Wer jetzt in den wohlverdienten Sommerurlaub startet und für die Reise das Auto wählt, sollte sich dennoch früh informieren, wann und auf welchen Strecken mit hohem Verkehrsaufkommen zu rechnen ist. Es lohnt sich, gut vorbereitet zu sein und zu fahren, wenn nicht alle fahren.“Informationen über Baustellen auf Bundesautobahnen finden Sie u.a. bei der Bundesanstalt für Straßenwesen unter www.bast.de/baustelleninfo. Außerdem unterrichtet erstmals eine neue Internetseite über die aktuelle Verkehrssituation auf den Alpenstrecken, die gerade während der Ferienzeit besonders belastet sind:www.acrossthealps.orgDas Sonn- und Feiertagsfahrverbot für LKW gilt nach § 30 Abs. 3 StVO für das gesamte Straßennetz unverändert und wird durch das Lkw-Fahrverbot in der Ferienzeit durch die Ferienreiseverordnung ergänzt. Das Verbot betrifft Lastkraftwagen mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 t sowie Lastkraftwagen mit Anhänger. Die Regelung nimmt den Kombinierten Verkehr und die Beförderung von bestimmten frischen Lebensmitteln und Leerfahrten, die in Zusammenhang mit diesen Fahrten stehen von den Verbotsstrecken aus. Ausnahmegenehmigungen können in begründeten Fällen bei den jeweils zuständigen unteren Straßenverkehrsbehörden beantragt werden.Alle Verbotsstrecken sind auf der Internetseite des BMVBS (siehe Interner Link) einsehbar. Über dieses erweiterte Fahrverbot in den Sommerferien wurden alle zuständigen Behörden im In- und Ausland informiert.

0

Neues im Verkehrsrecht In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beriet der…

Posted by in fbNews

Neues im Verkehrsrecht

In seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause beriet der Bundesrat über umfangreiche Änderungen des Straßenverkehrsrechts. Er stimmte der Reform des Verkehrssünder-Punktesystems zu, sprach sich für eine allgemeine Warnwestenpflicht in Fahrzeugen aus und will akkubetriebene Lampen an Fahrrädern zulassen.

Das neue Fahreignungsseminar kann kommen

Die Punktereform kann in etwas mehr als 9 Monaten in Kraft treten. Zukünftig sind maximal nur noch drei – bisher sieben – Punkte pro Regelverstoß möglich. Allerdings wird die Fahrerlaubnis auch schon bei acht statt bisher 18 Punkten entzogen. Durch freiwillige Teilnahme an einem Fahreignungsseminar können bei einem Stand bis zu 5 Punkten – ein Punkt abgebaut werden, danach gibt es keinen Rabatt mehr. Das Seminar wird aus einer verkehrspädagogischen Teilmaßnahme (Fahrlehrer) und einer verkehrspsychologischen Teilmaßnahme bestehen. Die genaue Ausgestaltung des Seminars muss noch in der 9. ÄndVO der FeV erlassen werden. Nachfolgend die derzeit vorliegenden Eckpunkte:

Verkehrspädagogische Teilmaßnahme

Durchführung nur von Fahrlehrern mit „Seminarerlaubnis Verkehrspädagogik“Vermittlung von Kenntnissen zum Risikoverhalten, Verbesserung der Gefahrenkognition, Anregung zur Selbstreflektion und Entwicklung von VerhaltensalternativenAusschließlich freiwillige Teilnahme (keine Anordnung)Bei Einreichung der Teilnahmebescheinigung innerhalb von 2 Wochen und max. 5 Punkten -> 1 Punkt RabattZeitlicher Umfang: 2 x 90 MinutenMax. 6 Teilnehmer

Verkehrspsychologische Teilmaßnahme

Durchführung nur von Personen mit „Seminarerlaubnis Verkehrspsychologie“Aufzeigen von Zusammenhängen zwischen auslösenden und aufrechterhaltenden Bedingungen des regelwidrigen VerhaltensAusschließlich freiwillige Teilnahme (keine Anordnung)Zeitlicher Umfang: 2 x 75 MinutenJeweils Einzelgespräch

0